22.- 24. Januar 2016 - Beendet

04.- 06. März 2016 - Beendet

15.- 17. April 2016 - Beendet

27.- 29. Mai 2016 - Beendet

08.- 10. Juli 2016 - Beendet


23.- 25. September 2016
Veranstaltungsort:
meine Praxis in Lübeck.
Status: BELEGT (Warteliste). Aber melden Sie sich bei Bedarf bitte noch an! Es kommt immer wieder vor, dass jemand z. B. wegen Krankheit auch kurzfristig absagen muss.


28.- 30. Oktober 2016 NEUER TERMIN!
Veranstaltungsort:
meine Praxis in Lübeck.
Status:
noch Plätze frei.

02.- 04. Dezember 2016
Veranstaltungsort:
meine Praxis in Lübeck.
Status:
noch Plätze frei.


Erfahrungsberichte von Seminarteilnehmer/innen: hier

Details zu diesen Seminaren:

Zeiten: Freitag 17.30 Uhr – ca. 21.30 Uhr - Samstag 09.00 – ca. 17.30 Uhr (jeweils mit Pausen), Sonntag 9.00 –  ca. 15.00 Uhr (nur mit kurzer Imbisspause).
Ort: meine Praxis in Lübeck.
Gruppengröße: ca. 8 Personen; mit Assistenz: ca. 14 Personen.
(Gruppen bis zu 8 Personen werden von mir allein begleitet., sonst ziehe ich eine Assistentin/ Assistenten hinzu. Diese haben meine Fortbildung erfolgreich abgeschlossen.)

Kosten: 265,- €. (Unterkunft und Verpflegung bitte selbst organisieren).
(Bei besonderen finanziellen Umständen wie z. B. Arbeitslosigkeit sind besondere Ermäßigungen möglich. Bitte sprechen Sie mich an!)

Inhalt (Kurzfassung): In diesem Seminar kann man an einem Wochenende die Methodik lernen sowie auch schon erste Schritte einüben, wie man mit problematischen Gefühlen hilfreich umgehen kann. Mit Gefühlen aller Art: aus der Kindheit, Jugendzeit oder als Erwachsene(r) heute.
Falls Sie sich sagen: "Wenn dieses Gefühle erst mal hochkäme, dann könnte ich das niemals aushalten!"- dann bedenken Sie bitte: Das war das Gefühl von damals, als Kind/ als Jugendliche(r). Das hatten Sie damals wirklich nicht aushalten können. Doch als heutige(r) Erwachsene(r) kann man mit jedem Gefühl durchaus umgehen lernen!
.
Inhalt (ausführlich): In uns sind viele innere Dialoge, die maßgeblich unsere Stimmung beeinflussen (ausführlich dazu siehe meinen Artikel über das Innere Kind.). Die meisten dieser inneren Dialoge verlaufen unbewusst. Das bedeutet, dass unsere Stimmung und die daraus resultierenden Handlungen kaum von unserem Willen beeinflusst werden können!
In einem solchen psychotherapeutischen Wochenendseminar kann der hilfreiche Umgang mit diesen inneren Dialogen und mit dem Inneren Kind erlernt werden. Im Einzelnen geschieht dies durch fundierte Theorie (ca. 1/4) sowie durch angeleitete und begleitete Einzelübungen (ca. 3/4). Dadurch kann der bei jedem verschiedene, ganz persönliche Zugang zu seinem Inneren Kind und seinen Themen geübt werden.
Das Ziel ist, ganz praktisch Schritt für Schritt zu lernen, wie man mit den verschiedenen Teilen seines Inneren Kindes Dialoge schreiben und damit eine „Aussöhnung mit dem Inneren Kind“ erfahren kann.
Dazu werden verschiedene Schreibtechniken ausprobiert, die einen oftmals überraschenden Zugang auch zu bisher unbewussten Teilen ermöglichen.
Die eigenen Übungen brauchen nicht in der Gruppe vorgetragen zu werden, sondern können allein mit mir - bzw. mit dem Assistenten - ausgewertet werden.
Inhaltlich geht es um:

  • Lernen, wie die verschiedenen inneren „Stimmen“ identifiziert werden können,
  • Besprechen der jeweiligen Zugangsmöglichkeit zu ihnen,
  • Einüben verschiedener konkreter „Techniken", wie man diese inneren Dialoge in eine heilsame Richtung lenken kann,
  • Auswerten der entstandenen und aufgeschriebenen inneren Dialoge sowie Entwickeln von Ideen für den weiteren Weg (in persönlicher Einzelarbeit).

Insbesondere dieses praktische „Handwerkszeug“ geht weit über die einschlägigen Bücher ausgenommen mein eigenes vom Inneren Kind hinaus. (Auch über mein Buch noch hinausgehend wird u. a. untersucht, was die Krise in der Mitte des Lebens bedeutet sowie was die Inneren Kinder beim Verlieben erleben.)
Wieder zuhause kann man das Gelernte anwenden und so immer mehr in einen heilsamen Prozess mit seinem Inneren Kind kommen. Dabei können für eine gewisse Zeit noch kostenfrei Dialoge an mich - sozusagen als "Support - geschickt werden.
Ebenfalls möglich ist eine Teilnahme an einer der Inneren- Kind-Gruppen (siehe dazu weiter unten).

Dieser Praxiskurs ist thematisch selbstständig, kann also unabhängig von allen anderen IK- Kursen belegt werden.

Für alle Seminare gelten unten stehende Anmeldebedingungen.
Nach oben

AUF DEM WEG MIT DEM INNEREN KIND –
Praxiskurs: Der Alltag, die Liebe, die Kommunikation".


06.- 08. November 2015 - Beendet.

18.- 20. November 2016
Veranstaltungsort:
meine Praxis in Lübeck.
Status:
noch Plätze frei.


Erfahrungsberichte von Seminarteilnehmer/innen: hier

Details zu diesen Seminaren:
Zeiten: Freitag 18.00 – ca. 21.30 Uhr, Samstag 09.00 – ca. 17.00 Uhr (jeweils mit Pausen), Sonntag 9.00 – ca. 14.00 Uhr (nur mit kurzer Imbisspause).
Gruppengröße: 6 – 9 Personen.
Kosten:
Euro 230,– (Unterkunft und Verpflegung bitte selbst organisieren).
(Bei besonderen finanziellen Umständen wie z. B. Arbeitslosigkeit sind besondere Ermäßigungen möglich. Bitte sprechen Sie mich an!)

Inhalt (Kurzfassung): Kennen Sie das auch? Dass man geradezu hineingezogen wird in ein Gespräch, obwohl man das eigentlich gar nicht wollte? Weil nichts dabei herauskommt außer Streit, den ewigen "Beziehungskisten"? - In diesem Theorie- und Übungsseminar werden Alltags- und Liebesbeziehungen unter die Lupe genommen: Wie laufen sie ab? Verborgene Muster werden aufgespürt, und wir begeben uns auf die Suche nach gelingenden Kommunikationsmustern - im Alltag wie in der Liebe.
Dieser Kurs ist sowohl für Einzelpersonen wie auch für Paare sehr lohnenswert!

Inhalt (ausführlich): Wenn Sie die obige Frage nach den "Beziehungskisten" bejaht haben und vielleicht die dauernden Erklärungsversuche leid sind, dann sind Sie in diesem Kurs richtig. Aus der Transaktionsanalyse von Eric Berne werden Gesetzmäßigkeiten gezeigt, nach denen das Innere Kind unsere Kommunikation mit anderen Menschen maßgeblich gestaltet. Und das meistens unbewusst!
Es macht nun einmal einen Himmel weiten Unterschied, ob z. B. jemand gerade von seinem Erwachsenen oder von seinem - beispielsweise wütendem - Innren Kind her kommuniziert. Oder gar von beiden Teilen gleichzeitig! Was dann genau geschieht, welche Gesetzmäßigkeiten dabei ablaufen, zeigt dieser Kurs. Und vor allem wollen wir natürlich miteinander einüben, wie wir die Kommunikation plan- und sinnvoll gestalten können.
Wir werden dabei sehen, wie wir selbst (problematische wie erfreuliche!) Umstände mit erzeugen, in denen gegenüber wir uns bisher eher machtlos und ausgeliefert erlebten.
Ein besonderer Schwerpunkt liegt auch in der Klärung von problematischen Kommunikationsformen, zum Beispiel von diesen typischen Streitmustern in Paarbeziehungen oder auch im Beruf. Denn auch Streits sind keineswegs spontan, sondern verlaufen nach einem ganz klaren, unbewussten Plan (den wir manchmal ahnen – Motto: „ich wusste schon, was da kommt“).
Diese so genannte Spiel-Analyse wird übersichtlich dargestellt, und Alternativen aus der Gewaltfreien Kommunikation von Marshal Rosenberg werden miteinander geübt. So werden die verschiedenen Möglichkeiten der Veränderung selbst erlebt. Was natürlich viel überzeugender ist als jede Theorie. Und dazu macht dieses Seminar auch erfahrungsgemäß sehr viel Spaß!

Das Ganze kann man dann auch auf mitgebrachte Situationen anwenden, wenn man möchte. Dafür ist vor allem am Sonntag Gelegenheit.

Dieser Praxiskurs ist thematisch selbstständig, kann also unabhängig von allen anderen IK- Kursen belegt werden.

Für alle Seminare gelten unten stehende Anmeldebedingungen.

Nach oben

AUF DEM WEG MIT DEM INNEREN KIND –
Praxiskurs: Die Eltern, das Kind, und was dann passiert".


26. / 27. September 2015 - Beendet

05.- 06. November 2016
Veranstaltungsort:
meine Praxis in Lübeck.
Status:
noch Plätze frei.


Erfahrungsberichte von Seminarteilnehmer/innen: hier

Details zu diesem Seminar:

Zeiten: Samstag 10.00 – ca. 17.00 Uhr, Sonntag 10.00 - ca. 14.00 (jeweils mit Pausen).
Gruppengröße:
6 – 9 Personen.
Kosten:
Euro 165,– .(Unterkunft und Verpflegung bitte selbst organisieren)
(Bei besonderen finanziellen Umständen wie z. B. Arbeitslosigkeit sind besondere Ermäßigungen möglich. Bitte sprechen Sie mich an!)

Inhalt (Kurzfassung):
Destruktive Botschaften, die die Eltern - unterbewusst - an die Kinder weitervermitteln, werden genauestens untersucht. Eine Liste mit möglichen eigenen Botschaften kann von jedem erstellt werden, und Auswege daraus werden aufgezeigt. Am Sonntag ist eine zu Thema passende Yoga-Einheit vorgesehen, dazu sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.


Inhalt (ausführlich): Wir werden in diesem Kurs erkennen, dass das ganze Leben tatsächlich nach einer Art Drehbuch abläuft. Und die Analyse dieses Drehbuchs, des so genannten Skripts, sowie Auswege daraus sind die Inhalte des Kurses.

Dieses "Skript" läuft völlig unterbewusst und wird durch die Eltern oder durch bestimmte Lebensumstände vorgegeben. Auf diese von den Eltern oder den Umständen unterbewusst vermittelten Botschaften gründet nämlich unser Bild - genauer: unser Vor-Urteil! - über

  • uns selbst (= Inhalt vom Praxiskurs „Die Aussöhnung mit dem Inneren Kind"),
  • über andere Menschen und die Beziehungen zu ihnen (=Inhalt vom Praxiskurs „Der Alltag, die Liebe, die Kommunikation") und
  • über das Leben überhaupt.

Natürlich kann man sich als Kind "entscheiden", ob und in wie weit man diese Botschaften überhaupt annehmen "will", aber die Grenzen von solchen "Entscheidungen" sind sehr viel enger gesteckt, als man allgemein annimmt. Denn Eltern und Umstände wirken auf Kinder unglaublich mächtig, so dass die daraus resultierenden Botschaften sehr tief im Unterbewusstsein verankert werden. Nicht umsonst werden ja die Eltern als "die ersten Götter" bezeichnet.
Dieser Kurs will diese unterbewussten Botschaften ans Licht bringen, so dass jeder sich einen Überblick über die genauen Inhalte seines eigenen Skripts erhalten kann. Und nach dieser Bestandsaufnahme wird die Richtung für Änderungsmöglichkeiten aufgezeigt.
Eine Reihe von Übungen - meist jeder für sich allein - kommt dabei zum Einsatz.
Damit man sich nicht vielleicht in negativen Inhalten verstrickt, werde auch positive Erinnerungen gesucht und "ausgegraben", bis man mehr erkennt: meine Biografie ist eigentlich ein Konstrukt! Und dann können Auswege gefunden werden in einfachen, aber vielleicht überraschenden Wahrheiten. Als Abschluss fügt sich passend zum Thema eine Kundalini/ Hatha-Yoga-Einheit ein, geleitet von einer erfahrenen Lehrerin; dazu sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Dieser Praxiskurs ist thematisch selbständig, kann also unabhängig von allen anderen IK- Kursen belegt werden.

Für alle Seminare gelten unten stehende Anmeldebedingungen.

Nach oben

AUF DEM WEG MITEINANDER ALS PAAR -
Partnerschafts-Vertiefungsnachmittag


19. September 2015 - Beendet.

13. Februar 2016 - Beendet

08. Oktober 2016
Veranstaltungsort:
meine Praxis in Lübeck.
Status:
noch Plätze frei.


Erfahrungsberichte von teilnehmenden Paaren: hier

Details zu diesen Seminarnachmittagen:
Zeiten: Samstag 14.30 – ca. 18.45 Uhr, (mit Kaffeepause).
Gruppengröße:
3 - 4 Paare
Kosten:
Euro 145,– pro PAAR (inklusive Kaffee, Tee, Gebäck).
(Bei besonderen finanziellen Umständen wie z. B. Arbeitslosigkeit sind besondere Ermäßigungen möglich. Bitte sprechen Sie mich an!)

Inhalt (Kurzfassung):
Ein Nachmittag zum Entdecken und Entfalten Ihrer Potenziale als Paar!

Mit: grundlegenden Informationen zu Abläufen, die typischerweise in Paarbeziehungen vorkommen sowie mit vielen Übungen ausschließlich für sich alleine oder zusammen mit Ihrem Partner. Es werden keine Übungen mit anderen oder im Plenum durchgeführt; man kann also ungestört sehr persönlich mit sich selbst und seinem Partner arbeiten.
Dieses Seminar ist nur für Paare geeignet, die momentan noch konstruktiv miteinander reden können. Paare in schwierigeren Situationen biete ich stattdessen Paartherapie-Gespräche an.

Inhalt (ausführlich):
Jedes Paar sitzt räumlich getrennt von anderen Paaren, damit alles Gesprochene vertraulich bleiben kann. Im Plenum werden keine Übungen miteinander gemacht.
Nach grundlegenden Informationen zu Abläufen, die typischerweise in Paarbeziehungen vorkommen, werden in einer Basisarbeit die gemeinsamen "Wurzeln" als Paar erinnert: das ehemals Faszinierende am anderen, weswegen man sich verliebte. Dazu werden einige Übungen gemacht, sogar Urkunden werden ausgetauscht.
Es folgen Hinweise darüber, wie im Laufe einer Paarbeziehung unsere Psyche manchmal den anderen auch verzerrt negativ erscheinen lassen kann. Solche Bereiche, wo man sich z. B. über den Partner ärgert, können dann in verblüffend positive Gesamtzusammenhänge eingeordnet werden. Damit kann schon viel Erleichterung und neue Liebe entstehen und/ oder eine Liste für die nächsten anstehenden Schritte, um einander wieder näher kommen zu können.


Für alle Seminare gelten unten stehende Anmeldebedingungen.

Nach oben

Für diese Seminare gelten folgende Anmeldebedingungen (sofern im Text nicht anders angegeben):

Bitte beachten Sie: Kurz vor Seminaren können noch viele Anmeldungen kommen, so dass ich nicht immer mit der Aktualisierung der Webseite Schritt halten kann!

Am besten Sie melden sich per Email an: auskunft -ät - beziehungsheilung (Punkt) de

Dazu erbitte ich folgende Angaben von Ihnen:

  • Art und Datum des Seminars,
  • Ihren Namen, Anschrift, Telefon;
  • Alter; Beruf.
  • Wenn Sie mir nicht persönlich bekannt sind: schreiben Sie bitte darüber hinaus noch einen kurzen Satz darüber, was Sie sich von dem Seminar erhoffen
  • und teilen mit, ob Sie bereits eigene psychotherapeutische oder psychiatrische Erfahrungen haben, ggf. welche (Diagnose). Dies ist dafür gedacht, dass ich mich besser auf Sie einstellen kann.

  • Wenn Sie sich telefonisch anmelden wollen, machen Sie bitte dieselben Angaben und halten Sie bitte auch Ihre Mailadresse bereit (wie auch die Mailadressen aller Personen, die Sie vielleicht mit anmelden möchten), damit ich Ihnen eine Anmeldebestätigung schicken kann.

    Teilnahmeplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen (= Mail + Anzahlung, siehe nachfolgend) vergeben.
    Die Teilnahme setzt normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Jede/r Teilnehmer/in des Seminars trägt in dieser Hinsicht die volle Verantwortung für sich selbst, seine Erfahrungen und Aktivitäten. Schadensansprüche sind ausgeschlossen.
    Jede/r Teilnehmer/in verpflichtet sich zu absoluter Verschwiegenheit gegenüber Außenstehenden. Dies gilt sowohl für Namen wie auch für Inhaltliches über andere Teilnehmer und gilt auch über die Zeit der Teilnahme hinaus.
    Eine Teilnahme muss für die gesamte Kursdauer gewährleistet sein. Eventuelle Verhinderungen müssen vor einer Anmeldung mit dem Kursleiter besprochen werden.

  • Bitte leisten Sie eine Anzahlung in Höhe von 40,- € auf mein
    Konto 134900919 bei der Sparkasse Ostholstein (BLZ 21352240)
    IBAN: DE51213522400134900919; BIC-/SWIFT: NOLADE21HOL

    und zwar bis spätestens 42 Tage (= 6 Wochen) vor Seminarbeginn. Diese Anzahlung wird natürlich in voller Höhe auf die Seminargebühr angerechnet.
    Wenn Sie diese ANZAHLUNG über PayPal machen wollen, dann können Sie das hier tun (für Sie ohne zusätzliche Gebühr für PayPal). Bitte denken Sie dabei daran, die Seminarart: und das Seminardatum mit anzugeben (in "Nachricht an den Empfänger")

  • Den vollen Restbetrag zahlen Sie bitte selbsttätig ein, und zwar bis spätestens 30 Tage vor Seminarbeginn.
    Wenn Sie die RESTZAHLUNG über PayPal machen möchten, dann haben Sie nachfolgend Gelegenheit dazu:

  • RESTZAHLUNG für den Praxiskurs „Die Aussöhnung mit dem Inneren Kind" - zzgl. der PayPal-Gebühr von 3,95 €. Bitte denken Sie dabei daran, das Seminardatum mit anzugeben (in "Nachricht an den Empfänger"):

  • Hier können Sie die RESTZAHLUNG für den Praxiskurs „Der Alltag" vornehmen (zzgl. der PayPal-Gebühr von 3,50 €). Bitte denken Sie dabei daran, das Seminardatum mit anzugeben (in "Nachricht an den Empfänger"):


  • Für die GESAMTZAHLUNG vom Praxiskurs „Die Aussöhnung mit dem Inneren Kind" - zzgl. der PayPal-Gebühr von 5,00 € benutzen Sie bitte den folgenden Button. Bitte denken Sie dabei daran, das Seminardatum mit anzugeben (in "Nachricht an den Empfänger"):

  • Die GESAMTZAHLUNG vom Praxiskurs „Der Alltag" - zzgl. der PayPal-Gebühr von 4,90 € ist hier möglich. Bitte denken Sie dabei daran, das Seminardatum mit anzugeben (in "Nachricht an den Empfänger"):


  • Bei Stornierung Ihrerseits gilt:

  • Stornierung bis zum Tag der Fälligkeit der Anzahlung ist kostenfrei; bereits bezahlte Anmeldegebühr wird erstattet. Danach wird diese als Entschädigung für den Aufwand einbehalten.
  • Bei Stornierung weniger als 30 Tage vor Seminarbeginn wird die gesamte Gebühr fällig bzw. einbehalten, es sei denn, ein passender Ersatzteilnehmer wird in Absprache mit mir gestellt oder jemand kann von der Warteliste nachrücken. In dem Fall wird die Teilnahmegebühr dann minus Anzahlung erstattet.
  • Für Teilnehmer auf der Warteliste oder bei Umbuchungen auf einen anderen Termin gelten die gleichen Regelungen.

Bei Stornierung meinerseits, z. B. wegen zu geringer Teilnehmerzahl, werden Ihnen natürlich alle einbezahlten Beträge umgehend erstattet. Ein weiterführender Anspruch besteht nicht.
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Lübeck.
Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie diese Regelungen als verbindlich an.

Nach oben

„Auf dem Weg mit dem Inneren Kind":
Therapeutische Gruppe


14- tägig fortlaufend; Einstieg jederzeit möglich;
der genaue Wochentag wird von den TeilnehmerInnen noch festgelegt.

Veranstaltungsort: meine Praxis in Lübeck.
Status: noch Plätze frei.


Details:
Zeiten: alle 2 Wochen von ca. 19.00 Uhr für 1,5 bis 2 Stunden.
Gruppengröße: 5 – 8 Personen.
Kosten: Euro 35,00 je Abend.
Inhalte: In dieser Übungsgruppe werden detaillierte Anleitungen gegeben, wie jede/r zuhause seinen eigenen Prozess auf dem Weg mit dem Inneren Kind unterstützen kann.
Dies geschieht zum einen anhand mitgebrachter Briefe an das Innere Kind, zu denen vielleicht weitere Ideen zum Weiterarbeiten entwickelt werden (= Inhalte vom Praxiskurs "Die Aussöhnung mit dem IK"). So wird der eigene Innere-Kind-Prozess begleitet und kommt nicht ins Stocken.
Für diese Aufgabe kann auch ein/e Assistent/in für die "Fortbildung zum Innere- Kind- Berater" kontinuierlich mit dabei sein.
Zum anderen werden nach Bedarf Alltagsszenen untersucht, z. B. wie sich Kommunikation zum Partner gestaltet, wenn Innere-Kind-Anteile mitwirken: Wie kann ich kommunizieren, damit ich mit dem verstanden werde, was ich meine? (= Inhalte vom Praxiskurs "Kommunikation").
Es sind auch Aufstellungen möglich, wie beispielsweise das eigene Büro-Team oder die Familie.
Schließlich gibt es die Möglichkeit zur Live-Therapie mit dem Inneren Kind, d. h. dass ich therapeutisch mit dem Inneren Kind arbeite. So kann mit meiner Unterstützung der eigene Umgang auch mit starken Gefühlen erlebt und dadurch auch für zuhause geübt werden.
Ein sehr lohnender und spannender Weg.
Voraussetzung: Teilnahme an einem Praxisseminar "Die Aussöhnung mit dem IK" oder Ähnliches in Absprache mit mir.
Es gelten besondere Teilnahmebedingungen:

Die Gruppe
findet jeweils statt: von Jahresanfang bis zu den Osterferien, dann bis zu den Sommer-, Herbst- und Weihnachtsferien. Jeder Block muss jeweils als Ganzes gebucht werden. Evtl. Abmeldungen sind max. zwei Mal per Block kostenfrei möglich, jeweils bis spätestens 4 Tage vor dem jeweiligen Termin. Danach muss der halbe Preis bezahlt werden, bei Absage von weniger als 48 Std. vorher die volle Summe. - Bestehen mehrere Therapiegruppen, kann ein versäumter Termin in einer anderen Gruppe binnen eines Monats nachgeholt werden.
Bei Stornierung eines Termins durch mich werden Ihnen natürlich die evtl. einbezahlten Beträge umgehend erstattet. Ein weiterführender Anspruch besteht nicht.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie diese Regelungen als verbindlich an.

Nach oben

NEU! „Männer, Machen, Mut“ - Gesprächsabende für Männer


14- tägig fortlaufend; Einstieg jederzeit möglich;
Beginn: Montag, 12. September 2016.
Veranstaltungsort: meine Praxis in Lübeck.
Status: noch Plätze frei.


Zeiten: alle 2 Wochen von ca. 19.00 Uhr für 1,5 bis 2 Stunden.
Gruppengröße: 4 – 8 Männer.
Kosten: Euro 35,00 je Abend.

Inhalt (Kurzfassung):
„Männer, Machen, Mut“
-das sind einige Eigenschaften von Männern, die von uns selber oder auch von anderen erwartet werden. Aber soll mann (und will mann!) solche Erwartungen überhaupt erfüllen? Wenn ja: Wie könnte mann das erreichen? Wenn nein: Wie kann ich dann mich sonst verhalten?
Solche Fragen sollen alle zur Sprachen kommen. Erfahrungsgemäß ist in dieser Gruppe sehr viel Spaß und sehr viel Tiefgang möglich!

Inhalt (ausführlich):
„Männer, Machen, Mut":
Wir sollen Männer sein, die im Beruf, in der Familie und besonders bei „den Frauen“ ihren „Mann“ stehen –
wir sollen Männer sein, die tatkräftig was „machen“, handwerkliche Dinge sowie auch ein entschlossen Handeln und ein wackerer Einsatz für die Firma, die Frauen, die Familie, die Gesellschaft -
wir sollen Männer sein, die „Mut“ haben; heldenhaft sollen wir in die Schlacht ziehen – in den Zwist mit dem Chef, in die Fehde mit den Mäusen im Schuppen und nicht zuletzt in den Kampf der Geschlechter, so wird es von uns erwartet!

Aber Hand aufs Herz (wir Männern haben auch eins!): wer kann sowas alles leisten? Müsste da mann nicht ein Übermensch sein, wenigstens eine Art fliegender Batman? Will mann das überhaupt; oder welche Alternativen gibt es sonst noch?

Konkret werden wir uns anhand des Buches von David Deida „Der Weg des wahren Mannes“ und von weiteren ausgewählten Texten anregen und vielleicht herausfordern lassen, die uns eine Art „Vision“ auf unserem Weg als Mann geben können:

Was erscheint mir wichtig und was unwichtig? Wohin möchte ich mich vielleicht noch hin entwickeln?

Thema wird also alles sein, was uns Männer angeht, z. B. der berufliche Alltag, das Verhalten zu den Kollegen und zum Chef sowie Fragestellungen zu eventuellen Arbeitslosigkeit; der Umgang mit Frauen; unsere Sexualität; ggf. Vaterschaft; und wie mann das alles untern eine Hut bekommen könnte – also alles was zu unserer Bestimmung und Zielfindung für unser Leben dient.
Eine Liste mit möglichen Themen wird am ersten Abend abgesprochen, und jeweils ein Thema wird Schwerpunkt pro Abend sein. Dabei ist natürlich auch Raum für tiefere persönliche Angelegenheiten, für Austausch und für Fragen jeder Art.

Kurzum:
Mann muss nicht ein „einsamer Steppenwolf“ oder „Lonesome Cowboy“ sein, sondern mann kann und darf sich auch gegenseitig Mut machen und dann in der Runde erleben:

„Männer machen Mut“!
Erfahrungsgemäß ist in dieser Gruppe sehr viel Spaß und sehr viel Tiefgang möglich!

Teilnahmevoraussetzungen: Keine.
Denn diese Abende sind - im wahrsten Sinne des Wortes - für jedermann offen. Erforderlich ist logischerweise nur die Bereitschaft, eventuell etwas dazuzulernen.

Anmeldebedingungen:
Diese Männergruppe findet jeweils statt vom Jahresanfang bis zu den Osterferien, dann bis zu den Sommer-, Herbst- und Weihnachtsferien.
Zwar muss jeder Block jeweils als Ganzes gebucht und im Voraus bezahlt werden, aber mann kann ja aus verschiedensten Gründen nicht immer teilnehmen. Deswegen sind auch Abmeldungen möglich:
Maximal zwei Termine per Block – das sind immerhin etwa 1/3 der Termine - kann mann kostenfrei versäumen, doch muss das bis spätestens 4 Tage vorher mir mitgeteilt werden. Danach muss der halbe Preis bezahlt werden, und bei Absage von weniger als 48 Stunden vorher oder bei nicht erfolgter Absage die volle Summe. - Bestehen mehrere Männergruppen, kann ein versäumter Termin auch in einer anderen Gruppe binnen eines Monats nachgeholt werden.

Bei Stornierung eines Termins durch mich werden natürlich die evtl. einbezahlten Beträge umgehend erstattet. Ein weiterführender Anspruch besteht nicht.

Mit einer Anmeldung werden diese Regelungen als verbindlich anerkannt.


Nach oben

Sonstige mögliche Seminarthemen

(z. Zt. keine aktuellen Termine)

„Das Innere Kind und der Alkohol.“
Hintergründe, Heilungswege, Prävention.
Auch mit einem Vortrag für Betroffene wie für Angehörige kombinierbar.

„Die Angehörigen von Sterbenden"
Auch mit einem Vortrag z. B. für Betroffene kombinierbar.

„Aussöhnung mit den Eltern.(auch als Vortrag möglich)
Wenn die Eltern älter werden, ist der Gedanke an einen Abschied (und möglichst einen versöhnlichen Abschied) mehr als angebracht. Und dann kann es vorkommen, dass jemand immer noch wartet, dass die anderen den ersten Schritt tun - die Eltern nämlich. Oder man will vielleicht Jahrzehnte zurückliegende „alte Geschichten" ablegen, kann es innerlich aber irgendwie nicht. Oder man versteht sich heute zwar gut, aber „irgend etwas" hemmt einen innerlich.
Mögliche Hintergründe hierfür sowie erste praktische Schritte zu einer tiefgreifenden inneren Versöhnung mit den Eltern werden uns in diesem Seminar beschäftigen.
Ein wenig zu diesem Thema können Sie auch in meinem Buchkapitel „Aussöhnung mit den Eltern" nachlesen.

Nach oben

0