Zur Finanzierung von Psychotherapien

Einzeltherapien werden von Kassen bezahlt, wenn sie bei Psychotherapeuten mit Kassenzulassung durchgeführt werden.
Dies ist bei mir nicht möglich. Manche Kassen jedoch bezahlen heilpraktische Arbeit nach GebüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker). Dies kann im Einzelfall genehmigt werden.
Eine Liste kassenzugelassener Psychotherapeuten erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse.

Paar- und Familientherapien werden von keiner Krankenkasse übernommen und müssen immer privat bezahlt werden.

In besonderen finanziellen Situationen

(z. B. Arbeitslosigkeit) können wir jedoch vielleicht eine Möglichkeit finden, dass Sie dennoch an einer Psychotherapie bei mir teilnehmen können. Sprechen Sie mich dazu bitte an!

Anmerkung: Lassen Sie nicht die Finanzfrage über ein „Ja“ oder „Nein“ zu einer Therapie entscheiden. Nicht selten werden nämlich die Finanzen als „greifbarer“ Grund erlebt, wohingegen man vielleicht aus noch nicht bekannten inneren Gründen sich lieber einer Therapie nicht so gern stellen möchte.
Machen Sie also von dem Angebot durchaus Gebrauch, die Finanzfrage anzusprechen!

Gespräche über spirituelle Themen

Da Spiritualität (= Transzendenz, Glaube) immer mit zu einem „ganzen“ Menschsein gehört (siehe dazu den Abschnitt in meinem Artikel „Die Midlife-Crisis“), biete ich auch darüber Gespräche an. Diese sind, auch in Einzelsitzungen, kostenfrei.

Nach oben